Es gibt zwei Arten von Google Assistant-Geräten, über die Sie Bescheid wissen müssen. Die einen haben Google Assistant eingebaut, während die anderen nur mit Assistant arbeiten. Das heißt, sie haben Assistant nicht eingebaut, können aber mit Sprachbefehlen über ein Telefon, Smart Display und andere Geräte gesteuert werden. Im Folgenden sehen wir uns die beiden Optionen genauer an.

 

Geräte mit integriertem Google Assistant

  1. Smartphones und Tablets:

Google Assistant ist auf allen neueren Telefonen und Tablets sowie auf vielen älteren Geräten mit mindestens Android 5.0 an Bord. In diesem Fall gibt es ein paar andere Anforderungen.

 

  1. Smarte Lautsprecher/Displays:

Die Anschaffung eines smarten Lautsprechers oder eines smarten Displays ist einer der ersten Schritte, wenn Sie ein smartes Zuhause einrichten wollen. Ein smarter Lautsprecher kann die gewünschte Musik abspielen, beantwortet alle Fragen, die Sie vielleicht haben, und kann zur Steuerung anderer smarter Geräte in Ihrem Haus verwendet werden. Ein smartes Display tut im Grunde das Gleiche, ermöglicht Ihnen aber auch, Videos auf YouTube anzusehen, Anrufe über Google Duo zu tätigen und zu sehen, wer an der Haustür ist, wenn das Gerät mit einer smarten Türklingel verbunden ist.

 

  1. Chromebooks:

Assistant ist auf den meisten Chromebooks verfügbar – aber Sie müssen ihn erst einschalten. Das geht, indem Sie die Einstellungen öffnen, unter „Suche und Assistent“ „Google Assistant“ auswählen und ihn dann einschalten. Ist das erledigt, können Sie ihn mit einem Stichwort rufen und dann Ihre Wünsche äußern.

 

  1. TVs und Streaming-Geräte:

Google Assistant läuft direkt auf Google TV und Android-TV-Boxen wie dem Nvidia Shield TV und der Xiaomi Mi Box S. Alles, was Sie tun müssen, ist die spezielle Assistant-Taste auf der Fernbedienung zu drücken und einen Befehl zu sagen.

 

Geräte, die mit dem Assistant funktionieren

  1. Smarte Kameras:

Während einige Kameras den Google Assistant integriert haben, funktionieren die meisten von ihnen am besten in Verbindung mit einem Gerät wie einem Smartphone oder einem Smart-Display. So können Sie sehen, was in Ihrem Garten oder in der Küche vor sich geht.

 

  1. Lampen und Glühbirnen:

Wenn Sie gerade erst anfangen, Ihr Smart Home einzurichten, ist die Anschaffung einer Lampe oder einiger Glühbirnen, die mit Assistant funktionieren, ein kluger und kostengünstiger Schritt. Sie werden in der Lage sein, die Lichter mit Sprachbefehlen ein- und auszuschalten, auch wenn Sie unterwegs sind. So können Sie es so aussehen lassen, als wäre jemand zu Hause, obwohl das Haus leer ist, um die Bösewichte abzuschrecken.

 

  1. Kopfhörer:

Es gibt eine Reihe von Kopfhörern, die mit dem Assistant funktionieren, darunter die neuesten Google Pixel Buds und die beliebten WH-1000XM4 von Sony. Sie können den Assistant mit einem einfachen Tippen oder Drücken einer Taste aufrufen und ihm sagen, dass er einen Song überspringen, die Lautstärke aufdrehen und vieles mehr soll.

 

  1. Smartwatches:

Smartwatches, auf denen Googles WearOS läuft, arbeiten mit Google Assistant. Er ist zum Beispiel praktisch, um das Wetter zu überprüfen, einen Lauf zu protokollieren oder eine Erinnerung zu erstellen.

 

Wenn Sie mehr über Google Assistent oder Smart Home-Geräte erfahren möchten, lesen Sie sich die Blogbeiträge auf unserer Webseite.

Weitere Blogs zum Thema Smart-Home:
Was ist Smart Home
Geräte für Smart Homes